Do it right

Rund um den Globus trifft man immer mehr auf Taucher, die nach DIR - Richtlinien tauchen.
DIR – Do It Right - ist ein ganzheitliches Tauchsystem, das unter anderen standardisierte Verfahren und  Ausrüstungskonfiguration voraussetzt, um zu funktionieren.

DIR ist das Akronym für „Do it Right“ das wiederum aus einem Artikel mit dem Titel „Do it right or don’t do it!“ („Mach’ es richtig oder lass’ es bleiben!“) von George Irvine stammt. Der Artikel wurde im Jahr 1995 im Magazin DeepTech publiziert.

George Irvine war Projektdirektor bei WKPP, dem Woodville Karst Plain Project und erarbeitete
mit seinem Tauchpartner Jarrod Jablonski basierend auf der „Hogarth’schen Ausrüstungskonfiguration“, eine bis ins kleinste Detail durchdachte, ganzheitliche Tauchphilosophie, die unter dem Namen DIR bekannt wurde. Jarrod Jablonski gründete 1998 die Non Profit Organisation Global Underwater Explorers (GUE) die sich unter anderem, hochwertigster Tauchausbildung nach DIR Richtlinien verschrieben hat.

Taucher, die diese Richtlinien anwenden, stellten fest, dass diese Art des Tauchens einfach, außerordentlich sicher und jederzeit und überall anwendbar ist.

Gleichgültig, ob Du nun flache Rifftauchgänge in einer Single Tank - Konfiguration oder einen tiefen Wrack- oder Höhlentauchgang mit Doppeltank, Mischgas, Stage(s) und Scootern durchführen willst, GUE Training verfeinert Deine taucherischen Grundfertigkeiten wie Tarierung, Trimm, Situationsbewusstsein, Gas Management, Dekompressions Management so weit, dass Du Dich im Wasser einfach wohler fühlst und sichere Tauchgänge, die Du zu jedem Zeitpunkt kontrollierst und beherrschst, durchführen kannst.